ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Blue Tomato Snowboardschule

(AGB-Snowboardschule)

 

Blue Tomato Snowboard Schule
Blue Tomate GmbH
Hochstrasse 628
A-8970 Schladming
Austria
 
Firmensitz: Schladming
Rechtsform: GmbH
Geschäftsführer: Gerfried Schuller
Firmenbuchgericht Leoben
Firmenbuchnr.: 80499 g
UID Nr.: ATU 30097105
Gewerberechtliche Vorschriften: Gewerbeordnung
(www.ris.bka.gv.at )
Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Gerfried Schuller
Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich Fachgruppe Lederwaren-, Spielwaren- und Sportartikelhandel.
Kundenservice:
Tel: +43 3687-24223-33
Fax: +43 3687-22474
E-Mail: info@blue-tomato.com
 

Geltungsbeginn: 01_01_2009

 

 

§ 1 Begriffsbestimmungen und Präambel

 

Aufgrund des Umfanges der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurde bei personenbezogenen Bezeichnungen auf die Angabe beider Geschlechter verzichtet. Sämtliche in den AGB-Snowboardschule enthaltenen Bezeichnungen sind jedoch geschlechtsneutral für beide Geschlechter zu verstehen.

 

Begriffsbestimmungen:

 

AGB-Snowboardschule:        Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Geschäftsbetrieb der Snowboardschule der Blue Tomato GmbH

Blue Tomato:                          Blue Tomato GmbH, Hochstraße 628, 8970  Schladming, FN: 80499 g

Kunden:                                  Alle natürlichen oder juristischen Personen, die Leistungen von „Blue Tomato“ entgeltlich in Anspruch nehmen.

 

Präambel:

 

„Blue Tomato“ bietet im Rahmen ihres Geschäftsbetriebes Dienstleistungen im Bereich Snowboardkurse und Verleih von Snowboardausrüstungen an. Nachfolgende Geschäfts

 

§ 2 Geltungsbereich

 

1. Die AGB-Snowboardschule gelten auf sämtlichen Internetseiten auf denen explizit Bezug auf sie genommen wird, insbesondere auf „www.snowboardschule.blue-tomato.com“ sowie bei sämtlichen sonstigen Aufträgen soweit auf sie Bezug genommen wird.

 

2. Die Geltungsdauer der AGB-Snowboardschule ist unbefristet und endet mit Inkrafttreten neuerer AGB-Snowboardschule.

 

3. Der Kunde anerkennt die ausschließliche Geltung der AGB von Blue Tomato für die gesamte Geschäftsbeziehung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Blue Tomato nicht an, es sei denn, die Geschäftsleitung von Blue Tomato hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Tritt der Kunde durch Nutzung der Website in Geschäftsbeziehung mit Blue Tomato, anerkennt er die AGB als Grundlage für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und Blue Tomato.

 

 

 

 

§ 3 Vertragsabschluss

 

1. Die Darstellung der Produkte im Rahmen des Online-Shops stellt kein rechtlich verbindliches Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Bestellung absenden“ gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung durch eine automatisierte E-Mail und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Die Vertragsannahme findet erst statt, wenn Sie eine E-Mail von uns erhalten, mit der wir nach Erhalt der Zahlung den Auftrag bestätigen. Die Vertragsannahme richtet sich nach Zeitpunkt des Zahlungseingangs und der Verfügbarkeit der Angebote

 

2. Der Kunde hat die Möglichkeit, den Kaufvertrag in deutscher oder englischer Sprache abzuschließen.

 

3. Kann Blue Tomato das Angebot des Kunden nicht annehmen oder sind gewisse Produkte der Bestellung nicht mehr verfügbar, wird dies dem Kunden unverzüglich mitgeteilt.

 

4. Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website ist Blue Tomato zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

 

5. Alle Angebote sind gültig solange die entsprechenden Kurse und Verleihmaterialien verfügbar sind. Falls Blue Tomato die Nachfrage nicht bedienen kann, ist Blue Tomato ebenfalls zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der bereits bezahlte Preis wird innerhalb von 14 Werktagen (wobei Samstag nicht als Werktage zählt) rückerstattet.

 

6. Im Falle des Rücktrittes durch den Kunden bzw. „bei No-Show“ gelten die unter § 5 angeführten Bedingungen.

 

7. Gemäß EU-Verordnung Nr. 524/2013 weisen wir auf die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitbeilegung und die Online-Plattform für Streitbeilegung http://ec.europa.eu/consumers/odr/hin.

 

 

§ 4 Leistung

 

1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Leistungserfüllung an dem vom Kunden angegebenen Ort.

 

2. Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt hat Blue Tomato nicht zu vertreten. Ereignisse höherer Gewalt berechtigen Blue Tomato, die Leistung um die Dauer der Behinderung und eine angemessene Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Der höheren Gewalt stehen Streik, Naturkatastrophen, Krieg, Blockade und sonstige hoheitliche Eingriffe gleich.

 

3. Vom Eintritt eines Ereignisses der höheren Gewalt, das eine bevorstehende Leistung behindern wird, haben wir den Kunden unverzüglich zu benachrichtigen.

 

 

§ 5 Fälligkeit, Zahlung, Verzug und Rücktritt.

 

1. Alle Leistungen von Blue Tomato enthalten die gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind in Euro ausgewiesen. Die Preise gelten zum Zeitpunkt der Bestellung inklusive Umsatzsteuer.

 

2. Der Kaufpreis wird unverzüglich mit der Bestellung fällig.

 

3. Der Kunde kann den Kaufpreis per Kreditkarte oder Vorauskasse bezahlen. Es werden 50% des Kaufpreises bei Vertragsabschluss verrechnet. Die Restzahlung findet direkt vor der Leistungserfüllung bei der gebuchten Schul-Station statt.

4. Die verrechneten 50% bei Vertragsabschluss gelten als Stornogebühr im Falle eines berechtigten, rechtzeitigen Rücktritts. Der Rücktritt muss schriftlich (per email an info@blue-tomato.com) spätestens 1 Woche vor dem geplanten Kurstermin bei Blue-Tomato eingelangt sein. Rücktritt vom Vertrag ist nur bei außergewöhnlichen Ereignissen berechtigt (z.b. Verletzung – ärztliches Attest ist mitzuschicken)

 

5. Im Falle von No-show oder unberechtigtem Rücktritt ist Blue-Tomato berechtigt 100 % der Rechnungssumme zu verrechnen.

 

6. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist Blue Tomato berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem, von der Österreichischen National Bank bekanntgegebenen, Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls Blue Tomato ein höherer Verzugsschaden entstanden ist, ist Blue Tomato berechtigt, diesen geltend zu machen.

 

 

§ 6 Aufrechnung und Zurückbehaltung

 

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Blue Tomato anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

 

 

§ 7 Haftung und Risiko

 

1. Ansprüche des Kunden gegen Blue Tomato, insbesondere Schadenersatzansprüche sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Soweit die Haftung von Blue Tomato ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen von Blue-Tomato.

 

2. Blue Tomato haftet nicht für Schäden die Kunden oder Dritten durch die Leistungsinanspruchnahme oder Material entstehen. Dem Kunden ist bewusst, dass die Sportart Snowboarden mit einem gewissen Maß an Risiko verbunden ist. Jeder Kunde muss für sich entscheiden, ob er  die Leistungen in Anspruch nehmen kann. Der Kunde ist verpflichtet den Kursleiter auf gesundheitliche Einschränkungen hinzuweisen. Sofern sich der Kunde nicht in der Lage sieht Übungen und Fahrten zu bewältigen, hat er den Kursleiter darauf hinzuweisen. Bei widerspruchsloser Teilnahme an Kursteilen wird davon ausgegangen, dass der Kunde bereits über ausreichende Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt.

 

3. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt.

 

4. Blue Tomato haftet nicht für Schäden die dem Kunden durch notwendige Absagen oder Verzögerungen eines Kurses entstehen.

 

5. Blue Tomato haftet nicht dafür, dass die von ihrer Website angebotenen Dienste ohne Unterbrechung zugänglich sind oder dass gespeicherte Daten erhalten bleiben.

 

 

§ 8 Links auf fremde Seiten und Verweise

 

Die von Blue Tomato gesetzten Links auf fremde Seiten stellen nur Wegweiser zu diesen Seiten dar; sie werden daher mittels externer Links in eigenen Browserfenstern dargestellt. Blue Tomato identifiziert sich nicht mit den Inhalten der Seiten auf die verwiesen wird und übernimmt für diese keine Haftung.

 

§ 9 Informationspflichten

 

Der Kunde ist bei der Bestellung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich Daten des Kunden ändern, insbesondere Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, ist der Kunde verpflichtet Blue Tomato diese Änderung unverzüglich durch Änderung der Angaben mitzuteilen. Unterlässt der Kunde diese Information oder gibt er von vornherein falsche Daten, insbesondere eine falsche E-Mail-Adresse, an, so kann Blue-Tomato, soweit ein Vertrag zu Stande gekommen ist, vom Vertrag zurücktreten.

 

 

§ 10 Gerichtsstand und anwendbares Recht

 

1. Es gilt österreichisches Recht.

 

2. Es ist auf alle Rechtsgeschäfte zwischen Blue Tomato und dem Kunden, soweit dem keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen, ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss seiner Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts anzuwenden.

3. Für Konsumenten i.S.d. Art. 5 EVÜ gelten deren nationale zwingende konsumentenschutzrechtliche Bestimmungen, es sei denn, die jeweiligen österreichischen Bestimmungen sind für den Konsumenten günstiger.

 

4. Wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist, dann ist Schladming ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten.

 

5. Hat der Kunde im Inland seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder ist er im Inland beschäftigt, so kann für eine Klage gegen ihn nach den §§ 88, 89, 93 Abs. 2 und 104 Abs.1 JN nur die Zuständigkeit des Gerichtes begründet werden, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung liegt. Dies gilt nicht für Rechtsstreitigkeiten, die bereits entstanden sind. Für eventuelle gerichtliche Auseinandersetzungen aus dem Vertrag sind auch die zwingenden verbraucherrechtlichen Bestimmungen am Wohnsitz des Kunden auf das Vertragsverhältnis anwendbar.

 

 

§ 11 Salvatorische Klausel

 

Werden einzelne Bestimmungen des vorliegenden Vertrages unwirksam oder undurchführbar oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung treten durchführbare und wirksame Regelungen, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen entsprechen ebenfalls für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 
Blue Tomato Snowboardschule